Posts Tagged ‘Web 2.0’

Dass Social Media bei der ARD nicht unbedingt groß geschrieben wird, ist sicherlich nichts Neues. Gerade deshalb möchte ich mal lobend den Twitterkanal @sportschau_wm11 erwähnen, in dem die Sportschau-Redaktion die gerade laufende Fußballweltmeisterschaft thematisiert.

Als ich heute mittag bei der FIFA nachgeschaut habe, welche Spiele heute anstehen und dann den Programmhinweis der ARD las, war ich enttäuscht, dass das Spiel Äquatorial-Guinea – Brasilien gezeigt wird, da dieses Spiel vermutlich nicht allzu spannend wird: Äquatorial-Guinea ist mit null Punkten bereits ausgeschieden, Brasilien führt die Gruppe D mit neun Punkten an. Es ist also davon auszugehen, dass Brasilien mit zwölf Punkten als Gruppensieger aus der Vorrunde geht. Parallel findet das zweite Spiel der Gruppe D statt: Australien – Norwegen. Beide Mannschaften haben drei Punkte auf dem Konto, wobei Australien durch ein besseres Torverhältnis auf Platz zwei der Gruppe gelistet wird. Dieses Spiel wird also für die Endplatzierung der Gruppe D wirklich entscheidend sein, trotzdem wird wohl das Spiel der favorisierten Brasilianerinnen gezeigt. (weiterlesen …)

Google hat mal wieder mächtig auf den Putz gehauen und den Internet-Spielkindern des Web 2.0 eine neue Spielwiese spendiert: Google+ ist in den Testbetrieb gegangen und ich bin natürlich schon dabei. Zunächst ist das Netzwerk noch in einer Phase, die “closed beta” genannt werden könnte: Um mitspielen zu dürfen, ist eine Einladung notwendig. Die können im Prinzip alle verschenken, die schon bei Google+ dabei sind, allerdings schaltet Google die Möglichkeit, sich neu zu registrieren, hin und wieder komplett ab. Entweder haben sie wirklich nicht mit dem Ansturm gedacht (was mir bei Google schon eher unglaubwürdig erscheint), es ist eine PR-Aktion oder sie müssen wirklich testen, wie die Server mit immer mehr Nutzern umgehen, denn einen Blackout kann sich Google natürlich auch im Testbetrieb nicht leisten. Leider habe ich noch keine offizielle Seite gefunden, die den aktuellen Status zu Invites angibt, von daher müssen Interessenten immer ein bisschen hoffen und möglicherweise warten, bis wieder neue Nutzer angenommen werden. (weiterlesen …)

#DEKT live

Author: Jonas

Auf dem Weg nach Dresden binde ich mal schnell zwei Twitter-Widgets hier ein, damit ihr in Echtzeit informiert seid: (weiterlesen …)

Morgen findet das JMStV-Camp im Unperfekthaus in Essen statt. Ich fahre natürlich hin und werde mal sehen, wie Barcamps so ablaufen. Hier die Ankündigung:

Am 30.04.2011 findet im “Unperfekthaus” in Essen das JMStVCamp NRW statt, eine Unkonferenz (“BarCamp”) zur Entwicklung des Jugendschutzs im Internet und den neuen Medien. Das Besondere: Die Themen werden von den Teilnehmer vor Ort bestimmt. Jeder ist aufgerufen, sich aktiv einzubringen. Die Veranstaltung steht jedem offen, der Eintritt ist kostenfrei. Einlass und Registrierung beginnen um 9 Uhr, die Eröffnungssession wird um 10 Uhr stattfinden. Sessions werden im Stundenrhythmus bis 18 Uhr gehalten. Danach: offener Ausklang.
Das JMStVCamp entstand als Reaktion auf die gescheiterte Novellierung des
Jugendmedienschutz-Staatsvertrags im NRW-Landtag im vergangenem Jahr. Hauptkritikpunkt von Netzgemeinschaft und Medienpädagonen war insbesondere die geplante Einführung einer Alterskennzeichnung von Inhalten im Internet, die als inpraktikabel und Rechtsunsicherheit schaffend gilt. Ziel ist eine Diskussion darüber, wie Jugendschutz im Internet zukünftig aussehen kann. Aufgerufen zur Teilnahme sind Politiker aller Parteien, Wissenschaftler, Medienpädagogen, Jugendschützer, Bürger, alt wie jung.
Weitere Informationen zum JMStVCamp sowie die Anmeldung unter www.jmstvcamp.de

Ich bin gespannt, wie das morgen wird. Einige interessante Themenvorschläge gibts ja schon. Lade gerade sämtliche Akkus auf und werde vermutlich morgen Fotos machen, auf Twitter kommentieren und später auch noch über den Tag bloggen…

Bei Vera bin ich über einen Artikel von Tim Krischak (Kommunikation zweinull) gestolpert, der dazu aufruft, die eigene Blogroll mal kurz vorzustellen und durch die ganze Aktion neue interessante (vor allem kleinere) Blogs kennen zu lernen. Das klingt nach einem guten Ansatz und da meine Blogroll nicht so lang ist, kann ich auch mal eben mitmachen ;) (weiterlesen …)