Bei Vera bin ich über einen Artikel von Tim Krischak (Kommunikation zweinull) gestolpert, der dazu aufruft, die eigene Blogroll mal kurz vorzustellen und durch die ganze Aktion neue interessante (vor allem kleinere) Blogs kennen zu lernen. Das klingt nach einem guten Ansatz und da meine Blogroll nicht so lang ist, kann ich auch mal eben mitmachen 😉

Hier die „Regeln“ bzw. Anregungen:

1. Erkläre in Deinem Artikel kurz die Funktion der Blogroll.
2. Verlinke in dem Beitrag auf diesen Artikel oder hinterlasse den Link zu Deinem Beitrag als Kommentar.
3. Stelle die Blogs aus Deiner Blogroll vor. Schreibe kurz wer der Blogger ist und warum Du ihn gerne liest. Wer sehr viele Links in seiner Blogroll hat, beschränkt sich einfach auf seine Lieblinsblogs. Schön wären Blogs, die noch nicht so bekannt sind.
4. Wenn Ihr Euch bewusst gegen eine Blogroll entschieden habt, dann schreibt doch aus welchen Gründen.

Die Blogparade geht bis zum 12.5.2011.

Also dann ab dafür! Was bedeutet meine Blogroll für mich? Ich liste hier Blogs auf, die ich selbst regelmäßig verfolge. Das sind nicht wirklich viele, daher ist die Liste auch nicht so lang 😉

Und wen lese ich nun so? Gehen wir die Blogroll mal der Reihe nach durch:

  • curlygerman Das Blog von Christoph Henrichs, ein Freund aus Lüdenscheid. Ich lese sein Blog, weil es mich einfach interessiert, was er so zu berichten hat. Im Moment schreibt er in seiner ESC-Serie sehr viel, sonst hält sich das auch in gesundem Maß…
  • Das Leben der Mau Die Mau protokolliert ihr Leben in schönen Bildern. Leider seit einem Jahr inaktiv, aber als Erinnerung an lustige Zeiten im Englisch-LK mit der Autorin bleibt der Link auf jeden Fall in der Liste!
  • Design Milk habe ich als RSS-Feed in Thunderbird liegen. Das Blog zeigt meist ziemlich coole Produkte und da die Artikel schnell überflogen sind, ist das auch nicht so schlimm, wenn mich mal was nicht interessiert. Besonders zu empfehlen sind die Designer Wallpapers, hab da gerade eins auf dem Desktop.
  • Fefe dürfte in der deutschsprachigen Blogosphäre bekannt sein 😉 Bekomme die Updates via @fefesblog rein und lese dann ggf. weiter. Größtenteils übertrieben, aber doch oft interessante Anregungen dabei.
  • Kaffee bei mir? hat mich auf diesen Artikel gebracht. Ich lese nicht jeden ihrer Beiträge, aber zumindest alle Tweets und dann bei Interesse weiter.
  • Linux und Ich ist ein bekanntes Blog über Ubuntu Linux und andere Themen. Ich bin bei ubuntuusers auf Christoph aufmerksam geworden und lese sein Blog inzwischen via RSS. In der letzten Zeit habe ich aus gegebenem Anlass auch besonders seine (teilweise schon etwas älteren) Beiträge in der Android-Kategorie zu schätzen gelernt.
  • Mein Fotoblog „lese“ ich nicht selbst, sondern hier landen meine Fotos. Ich hatte eine lange Zeit Probleme mit Cloud-Services und wollte meinen Kram nicht in diversen Community-Seiten posten, sondern lieber auf dem eigenen Webspace ablegen. Mittlerweile bin ich aber auch bei flickr angemeldet und die neuen Fotos werden hoffentlich automatisch auch dort synchronisiert.
  • netzpolitik.org muss ich ja wohl nicht besonders beschreiben 😉

Natürlich lese ich zusätzlich hin und wieder auch viele andere Blogs. Da ist aber noch keins dabei, das ich in die Blogroll übernehmen würde, da einfach die Regelmäßigkeit fehlt.

Tags: , ,

Leave a Reply